Rotkreuzkindergarten München

Wir für den Menschen

Rotkreuzkindergarten München

Wir für den Menschen

Wissenswertes auf einen Blick

Wir haben Ihnen die wichtigsten Punkte und Informationen zu unserem Kindergarten zusammengestellt. Bei Fragen zögern Sie bitte nicht uns direkt zu kontaktieren.

  • A wie Aktuelles

    Aktuelle Termine und Meldungen finden Sie hier.

  • A wie Anmeldung

    Detaillierte Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

  • B wie Buchungszeiten

    Sie können verschiedene Buchungsmodelle für die Betreuung Ihres Kindes wählen. Diese sind preislich gestaffelt, siehe Punkt „G wie Gebühren".

  • B wie Bringzeit

    Die Kinder sollen bis 9.00 Uhr im Kindergarten sein. Wir begrüßen dann mit einem gemeinsamen Morgenkreis den Tag.

  • E wie Eingewöhnung

    Die Eingewöhnungszeit ist für Ihr Kind, Sie und uns als zukünftige Erzieherinnen außerordentlich wichtig. Ob sich ein Kind im Kindergarten wohl fühlt, hängt sehr davon ab, wie die Eingewöhnungszeit verlaufen ist. Wir gestalten die Eingewöhnung behutsam und möglichst individuell. Ihr Kind muss im ersten Schritt eine stabile Bindung zur Bezugserzieherin aufbauen, um sich gut von Ihnen trennen zu können. Damit Sie vor dem Eintritt die Bezugsperson Ihres Kindes und den Kindergarten kennen lernen können, findet ein bis zwei Wochen vor der Eingewöhnung ein Erstgespräch statt. Ziel des Gespräches ist es, Ihnen Informationen über die Eingewöhnungszeit und den Tagesablauf im Kindergarten zu geben und sich über die Gewohnheiten Ihres Kindes auszutauschen.

    Während der Eingewöhnungsphase darf Ihr Kind gerne ein vertrautes Spielzeug, zum Beispiel ein Kuscheltier, von Zuhause mitbringen. Jedes Eingewöhnungskind bekommt einen Paten. Die Patenschaften (ein großes Kindergartenkind übernimmt die Patenschaft für einen Kindergartenanfänger) erleichtert die Eingewöhnungszeit: Die Kleinen finden schneller Zugang in der Gruppe, lernen leichter die Regeln kennen und die "Großen" üben sich in Verantwortung, Rücksichtnahme und Toleranz.

  • E wie Elternarbeit

    Der Eintritt des Kindes in den Kindergarten verändert die familiäre Erziehung. Sie erfährt eine Ergänzung durch die Betreuung in einer pädagogischen Einrichtung. Wir wollen Ihnen als Eltern dabei kompetente Erziehungspartnerinnen sein. Der vertrauensvolle, offene und ehrliche Umgang miteinander ebnet den Weg zu einer gemeinsamen und konstruktiven Basis des Austausches und der Zusammenarbeit. Unser Ziel ist es, Ihnen mit unserer Professionalität als Ansprechpartner bei Fragen rund um Ihr Kind, zur Verfügung zu stehen. Wir möchten Sie informieren, beraten und mit Ihnen gemeinsam Begleiter auf diesem Abschnitt im Leben Ihres Kindes sein. Ein lebendiger Elternkontakt ist deshalb wünschenswert, gerne können Sie auch an einem Vor- oder Nachmittag bei uns hospitieren, so lernen Sie das Gruppengeschehen kennen und erleben Ihr Kind einmal aus einer anderen Perspektive.

  • E wie Essen

    In unserer Einrichtung legen wir besonderen Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Das bedeutet:

    • die Kinder bringen eine Trinklflasche von zu Hause mit und können sie je nach Bedarf immer wieder mit Wasser nachfüllen
    • Gemüse und Obst sollten in jeder Brotbox sein
    • Das Mittagessen wird von einem externen Anbieter geliefert und beinhaltet eine unter ernährungswissenschaftlichen Aspekten zusammengestellte Menüauswahl
    • Wir verzichten auf süße Säfte, Süßigkeiten, Jogurts mit hohem Zuckergehalt etc.
  • F wie Ferien & Feiertage

    Auch wir machen Ferien! Die genauen Ferienzeiten finden Sie unter „O wie Öffnungszeiten". Zudem ist der Kindergarten an allen gesetzlichen Feiertagen in Bayern geschlossen.

  • F wie Fördermöglichkeiten

    Die Landeshauptstadt München fördert alle Familien, deren Kinder eine Kindertageseinrichtung von frei gemeinnützigen und sonstigen Trägern besuchen, die im Rahmen der Münchner Förderformel erfasst sind.

    Eine finanzielle Entlastung findet insbesondere bei den Familien statt, die wegen der überdurchschnittlich hohen Lebenshaltungskosten und Wohnkosten in München besonders belastet sind.

    Konkret werden in Zusammenarbeit mit den freigemeinnützigen und sonstigen Trägern Eltern und deren Kinder im Rahmen der Münchner Förderformel durch einkommensbezogene familienfreundliche Elternentgelte unterstützt. Wenn Sie eine einkommensabhängig Ermäßigung der Elternbeiträge wünschen, wenden Sie sich bitte an die Einrichtung.

    Hier finden Sie nähere Informationen zur Beantragung der Förderung und der Höhe der Entgelte.

  • G wie Gebühren

    Die Höhe des Grundbeitrages bemisst sich nach der vereinbarten wöchentlichen Buchungszeit. Der monatliche Grundbeitrag pro Kindergartenplatz beträgt bei einer Buchungszeit von:

    4 bis 5 Stunden 75,00
    5 bis 6 Stunden 90,00
    6 bis 7 Stunden 105,00
    7 bis 8 Stunden 120,00
    8 bis 9 Stunden 135,00

    Zu den Grundgebühren addiert sich noch ein Beitrag in Höhe von monatlich 12,00 € für Bastelmaterial.
    Ihr Kind wird bei uns ganztags betreut. Für das gemeinsame warme Mittagessen berechnen wir ein monatliches Essensgeld von 60,00 €. Ab dem 01.01.2018 sind es monatlich 61,00 Euro.

  • G wie Gruppen (-zusammensetzung)

    Wir betreuen 25 Mädchen und Jungen im Alter zwischen drei und sechs Jahren und führen die Kinder bis zur Schulfähigkeit.

  • K wie Kindergartenordnung

    Im Rahmen der Qualitätssicherung wurde im Jahr 2010 die Kindergartenordnung eingeführt, die für alle Eltern des Rotkreuzkindergartens verbindlich ist. In unserer Kindergartenordnung finden Sie ausführliche Informationen zu Öffnungszeiten, Tagesablauf, besonderen Vorschriften etc.

    Hier finden Sie die Kindergartenordnung zum Download

  • K wie Konzept

    In unserem Kindergarten fördern wir die Entwicklung Ihres Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Unsere pädagogische Arbeit soll die Erziehung in der Familie ergänzen und unterstützen.

    Unser Rotkreuzkindergarten als Bildungsstätte trägt dazu bei, dass Ihre Kinder unabhängig von ihrer Herkunft gleiche Chancen erhalten und bietet den Raum, demokratische und soziale Kompetenzen gemäß ihrem Entwicklungsstand angemessen zu leben. Dies gilt insbesondere auch für Kinder, die aufgrund ihres Migrationshintergrundes oder einer gesellschaftlichen Situation benachteiligt sind.

    Unser Anspruch ist es, angelehnt an die Bedürfnisse der Kinder und die sich stetig verändernde Gesellschaft unser Konzept regelmäßig zu überprüfen und weiterzuentwickeln.

    Hier finden Sie das pädagogische Konzept zum Download

  • L wie Leitung

    Der Kindergarten steht unter der Leitung von Birgit Hetmank. Bei Fragen oder Anregungen steht Ihnen Frau Hetmank jederzeit gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

    Heike Kamp
    Leitung des Kindergartens
    Tel. 089/1303-2860
    Fax 089/1303-2998
    E-Mail schreiben

  • O wie Öffnungszeiten

    Unsere Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 7.00 bis 16.00 Uhr.

    An allen gesetzlichen Feiertagen in Bayern hat der Kindergarten geschlossen.
    Zusätzlich haben wir an den folgenden Tagen nicht geöffnet:

    Schließtage in 2017/2018
    22.12.2017 letzter Tag, regulär geöffnet
    27.–29.12.2017 Weihnachtsferien
    02.01.2018 Start im neuen Jahr
    13.02.2018 Fastnachtdienstag – Schließung um 12 Uhr
    28.05.–02.06.2018 Pfingstferien
    13.–25.08.2018 Sommerferien
    24.12.–01.01.2019 Weihnachten 2018
  • P wie Pädagogik

    Informationen zu unserem pädagogischen Schwerpunkt erhalten Sie hier.

  • P wie Personal

    Drei pädagogische Fachkräfte, eine davon in der Funktion der Leitung, betreuen unsere 25 Kindergartenkinder. Wichtig für uns sind eine regelmäßige und zielorientierte Reflexion der pädagogischen Arbeit, Vor- und Nachbereitungen von Projekten und pädagogischen Aktivitäten, eine wöchentliche stattfindende Teamsitzung und allem voran eine gute Elternarbeit. Wir möchten kompetenter und vertrauensvoller Ansprechpartner in Belangen rund um die Erziehung Ihres Kindes sein. Fort- und Weiterbildung sind deshalb für uns selbstverständlich und finden regelmäßig statt.

  • T wie Tagesablauf
    7.00 - 9.00 Uhr Bringzeit / Freispielzeit
    9.00 - 9.30 Uhr Morgenkreis
    9.30 - 10.00 Uhr gemeinsames Frühstück / danach Zähne putzen für alle Kinder
    10.00 - 11.45 Uhr Angebote / Projekte / Garten
    11.30 - 11.45 Uhr Vorschule / täglich Würzburger Trainingsprogramm
    12.00 - 12.45 Uhr gemeinsames Mittagessen
    12.45 - 13.15 Uhr Ruhezeit & Stillarbeit
    13.15 - 14.00 Uhr Freispiel
    14.00 - 14.30 Uhr gemeinsame Brotzeit
    14.30 - 15.50 Uhr Garten / Bewegungsspiele / Mitmachgeschichten / Freispiel
        15.50 Uhr Abholzeit!
        16.00 Uhr der Rotkreuzkindergarten schließt

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • V wie Vorschule

    Unsere Vorschulgruppe „Schlaufüchse" findet im letzten Kindergartenjahr statt und versteht sich als „Brücke" zwischen dem Kindergarten und der Schule. Die Schlaufüchse treffen sich einmal in der Woche für circa 45 Minuten. Unser Ziel ist, die Kinder beim Übergang zur Schule gut zu begleiten, sie neugierig auf den neuen Lebensabschnitt zu machen und sie auf die neuen Anforderungen vorzubereiten. Dabei haben wir stets die sich verändernden Anforderungen im Blick und lassen diese in die pädagogische Arbeit mit den Vorschulkindern einfließen.

  • W wie Wochenüberblick
    Montag Spielzeugtag / Vorschulgruppe
    Dienstag Angebote / Projekttag
    Mittwoch Musiktag
    Donnerstag Angebote / Projekte
    Freitag Bewegungstag